Erich Schairer   home | Site Map | So-Ztgs-Artikel | Zeittafel | Autoren
  voriger Artikel | zum Inhalt | Ende
  Das sogenannte neue Jahr

Website über Erich Schairer (1887-1956), Journalist und Publizist, und seine ab 1920 erschienene Sonntags-Zeitung.

Probieren Sie's mit der Stichwortsuche:



Die Zeit der Rück- und Aus- und Seitenblicke
ist wieder da, zur Freude der Pastoren,
der Männer von der Börse und der Politike.
Bilanzen werden massenhaft geboren,
so seelischer als geldlicher Natur;
man hat gewonnen und man hat verloren -
bilanzenfrei ist einer nur:
der Weise, der nicht hatte, hat, noch haben wird,
mufti-buftinisch weitertraben wird,
wie er getrabt seit soundsoviel Jahren:
Zaungast des Lebens, da wo andere tafeln,
auf nackten Sohlen, wo sie Auto fahren,
vergnügter Lacher, wo sie Mystik schwafeln,
mit leeren Taschen, wo sie Schecks ausstellen,
zerschlißner Vagabund, wo sie im Smoking glänzen,
bemalter Clown, wo sie von Titeln schwellen
und ihre Brust mit Ordenspracht bekränzen.
In diesem Sinne sagt er sich: Sei heiter
und wurstle wie im alten Jahre weiter!


1925, 2  Mufti Bufti
aus Erich Schairers
Sonntags-Zeitung:

Eine kleine Auswahl

Gedichte

Kurz und bündig

Politische Karikatur


Zum geschichtlichen
Hintergrund:
Zeittafel zur
Weimarer Republik





Der nebenstehende Artikel erschien in der von Erich Schairer herausgegebenen Sonntags-Zeitung zur Zeit der Weimarer Republik in den Jahren 1920 bis 1933.
voriger Artikel | zum Inhalt | Ende
Autor dieser Seite: schairer@z.zgs.deA. Schairer
Letzte Änderung: 2006-08-02
home | Site Map | So-Ztgs-Artikel | Zeittafel | Autoren