Treści od A do Z

1

  • 1918 - powstanie o wolność - Die Revolution der Arbeiter und Soldaten von 1918 war eine historische Chance – dafür, ein demokratisches Deutschland zu schaffen, das stärker gewesen wäre als die Weimarer Republik. In wenigen Tagen erreichen sie, was der Sozialdemokratie… >> czytaj więcej

5

  • 5 minut niemieckiego - Am 2. Oktober 1946 erschien im Feuilleton der Stuttgarter Zeitung zum ersten Mal die Rubrik „Fünf Minuten Deutsch“. Ich wollte mir damit, wenn auch nur in Form eines Stoßseufzers (denn das Papier war kostbar), den… >> czytaj więcej

A

  • Abraham Gumbel - Mit dem Chefredakteur der linken "Sonntags-Zeitung" Erich Schairer (der nach dem Krieg Chefredakteur der "Stuttgarter Zeitung" wurde) verband ihn ein enges Verhältnis. In verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften bezog er Stellung gegen die in der übrigen… >> czytaj więcej
  • Abraham Gumbel zmarł - Mit 78 Jahren ist in Heilbronn mein Onkel Abraham Gumbel, den Lesern dieser Zeitung als „Emel“ bekannt, sanft in das Land gegangen, aus dem es keine Wiederkehr gibt. lm Dorfe Stein am Kocher, wo unsere… >> czytaj więcej
  • rozbrojenie - Die neue Zeit will auch dem alten Kriegsgott Mars an den Kragen. Und nicht mit Unrecht. Denn solange er Speer und Schild trug, war er ein vornehmer, ritterlicher Kämpfer. Seit er aber eine Gasmaske auf… >> czytaj więcej
  • akcjonariusze - Irgendwo in Hannover ist man kürzlich auf eine sehr ergiebige Erdölquelle gestoßen. Ein Ereignis für ganz Deutschland, hätte man denken können. Allgemeine Freude. Vorträge in den Schulen, Filmvorführungen, Zeitungsartikel: „Ein neuer Bodenschatz“, „Bereicherung des Nationalvermögens“… >> czytaj więcej
  • Przy grobie kapitalizmu - Eine unerfüllte Profezeiung Walther Rathenaus: „Wir stehen am Grabe der großkapitalistischen Epoche. Der Hochkapitalismus ist zu Ende, nicht das Kapital. Das wird uns alle lange überleben, gleichviel ob als Staats- oder persönliches Kapital. Doch der… >> czytaj więcej
  • Amtsstuben-Muff - W Niemczech biurokracja jest karana z wewnętrznej satysfakcji. I słusznie. Ponieważ nic nie może uczynić z tych drobiazgów tak błahej i obrzydliwej jak mufka w pokoju biurowym. >> czytaj więcej
  • lekcja poglądowa - Jest jedna dobra rzecz w wielkim kryzysie gospodarczym, w którym się znaleźliśmy: transmituje wizualne instrukcje dotyczące systemu kapitalistycznego, pod którego rządami ludzie mogą głodować na śmierć, oprócz pełnego otarcia. >> czytaj więcej
  • Odpowiedz na pytanie - Du fragst mich (etwas neugierig, wie mir scheint), wie es während der Nazizeit in meinem Inneren ausgesehen habe. Schlimm, kann ich Dir sagen. Ich war zerrissen in einem Hin und Her zwischen Trauer, Scham und… >> czytaj więcej
  • Zapomniałem na mapie - W Valtellinie, niedaleko Berniny, na granicy szwajcarsko-włoskiej, leży mała szwajcarska wioska Carajone. Składa się z domów 16 i ma około mieszkańców 100. >> czytaj więcej
  • Uwaga, bez szczudeł - Es gibt eine ansehnliche Reihe von Deutschen, deren Lebenslauf und Lebenswerk für die erste Hälfte dieses Jahrhunderts exemplarische Bedeutung haben. Aber bei wenigen wird das Gewebe dieser Zeit, werden die Muster darin so markant und… >> czytaj więcej
  • Zadzwoń do siebie - Einem längst gefühlten Bedürfnis gehorchend, habe ich mich entschlossen, eine neue Partei zu gründen. Um sicher zu sein, daß meine Forderungen im Reichstag richtige und nachdrückliche Vertretung finden, habe ich mich selbst als Spitzenkandidat meiner… >> czytaj więcej
  • przeszacowanie - Wer immer Treu und Redlichkeitgeübt hat bis zum Grab,dem nahm der Staat in „großer“ Zeitden letzten Groschen ab. Heut zahlt er seine Dankesschuldmit Zins und Zinseszins . . .Auch ihr kommt dran, habt nur Geduld,Gevatter… >> czytaj więcej
  • Oczy prawe - Es ist schon tragisch, daß man dem Proletariat heute das predigen muß, was ein bürgerlicher Politiker vor etwa 25 Jahren gesagt hat, also zu einer Zeit, wo es noch keinen Fascismus gab, und unter einem… >> czytaj więcej
  • Z życia mitycznego stworzenia - Es gibt gute Gründe, sich mit diesem "Fabeltier unserer Zeit" (J. Daniel Chamier) auseinanderzusetzen. Erstens bildet seine eigenartige Persönlichkeit ein faszinierendes Rätsel für sich. Sodann regierte Wilhelm II. über den mächtigsten und dynamischsten Staat Europas,… >> czytaj więcej
  • Wystawa 1987 w Heilbronn - Mehr als vierhundert Objekte hat Büchereidirektor Hans Ulrich Eberle für seine bisher umfangreichste Ausstellung zusammengetragen. Dieses Mosaik zeigt nicht nur die Konturen eines Zeitungsmannes. Es gewährt Einblick in die württembergische Publizistik zwischen 1920 und 1960… >> czytaj więcej
  • autorzy - Interaktives Verzeichnis der Autoren, deren Beiträge auf dieser Website zu finden sind. Es handelt sich dabei nicht nur um Autoren der Sonntags-Zeitung, sondern darüber hinaus um Autoren, die Artikel über Erich Schairer, seine Sonntags-Zeitung und… >> czytaj więcej
  • Autorzy niedzielnej gazety - Alfabetisches Autorenverzeichnis >> czytaj więcej

B

  • Potrzeba i potrzeba - Tak więc: w Ministerstwie Spraw Wewnętrznych Rzeszy po raz kolejny opracowuje się memorandum. O „przyczynach spadku liczby urodzeń”. Bardzo ciekawe Tak, co może mieć z powodów? >> czytaj więcej
  • Boże, broń, byłoby to zbyt dobre - Revolutions-Rückblick Ich schau zurück. Die Pressegeneraleergriff vor einem Jahr der große Schreck.Die O. H. L. verstummt mit einem Male.Hurra, Hurra! Die Phrase lag im Dreck. Vorbei die Pläne und die dicken Thesen,vorbei die plumpen Renommisterein.Behüt… >> czytaj więcej
  • Podczas czytania gazety - Der Vater (nimmt die Zeitung in die Hand): "Dieses Saukorps, die Polacken, eine freche Bande, na, denen wird man schon einmal heimleuchten, ach, den Pestalozzi, den haben sie jetzt aber genug gefeiert, ich weiß nicht,… >> czytaj więcej

C

  • Christian Friedrich Daniel Schubart jako dziennikarz polityczny - Der Gegenstand der Schairerschen Doktorarbeit ist Schubarts „Deutsche Chronik“, die ihrem Verfasser die zehnjährige Haft auf dem Hohenasperg eingetragen hat. Schairer untersucht darin die Gründe, aus denen die politischen Ideen und Bewegungen in Frankreich und… >> czytaj więcej
  • Chrześcijański solidarność - ... dokument o znaczeniu historycznym: memorandum Matthiasa Erzbergera na temat „Wytycznych dla odbudowy niemieckiego życia gospodarczego”, które ukończył na krótko przed zabójstwem (koniec sierpnia 1921). >> czytaj więcej
  • Christoph Schrempf do pamięci - Wenn es ihm beschieden gewesen wäre wie G. B. Shaw, sich selber zu überleben, dann wäre er heute neunzig Jahre alt, und die Zeitungen würden Artikel über ihn bringen: nicht weil er Christoph Schrempf, sondern… >> czytaj więcej
  • Chrystus w kinie - Das "Kleine Theater" in Heilbronn hat ein paar Tage lang als sinnige Abwechslung und "Vorbote des kommenden Weihnachtsfestes", wie es in der Ankündigung so schön und pietätvoll heißt, Geburt, Leben und Leiden des Heilandes kurbeln… >> czytaj więcej
  • Cotta’sches Archiv - Schairer dowiedział się już o zamiarach zbycia 1950, a kiedy pytanie 1952 stało się ostre, przekonał Eberle, że Stuttgarter Zeitung użyje 200.000 DM, aby uzyskać archiwum z jego nadwyżek ... >> czytaj więcej

D

  • Broda - Wenn ich an den starken Mann denke, habe ich immer sein Bärtchen vor mir. Es ist kein Bart, mächtig hervorgeschossen im ungestümen Drang des Werdens zum martialischen Schnauz — nein, es ist eine Fliege, die… >> czytaj więcej
  • Nędza niemieckiej prasy - „Wir sind heillos und schamlos belogen und betrogen worden von unseren Zeitungen.“ So lautete das Urteil sehr ruhiger und sehr besonnener Männer bis in die konservativsten Kreise hinein, als sie Gelegenheit hatten, sich den Schaden… >> czytaj więcej
  • Niemiecka zbrodnia - [StZ vom 31.12.1946] Professor Friedrich Wilhelm Förster, der bekannte Pädagoge und Pazifist, hatte in der „Neuen Zürcher Zeitung“ einen Aufsatz erscheinen lassen, in dem er die Alliierten davor warnt, Deutschland zu vertrauen und es in… >> czytaj więcej
  • Gruba książka - Budżet na 1927, który mam, to broszura z folio zawierająca niektóre strony 1500. Ma dwa razy większą pojemność niż rodzinna Biblia, a przy 3,2 kilograma mniej więcej tyle, ile waży noworodek. >> czytaj więcej
  • Koniec - Wenn diese Zeilen in Druck gehen, hat sich die „nationale Revolution“ im Anschluß an das Wahlergebnis vom 5. März in ähnlicher Form durchgesetzt, wie die Revolte 1918 nach der militärischen Niederlage. Damals hob sich keine… >> czytaj więcej
  • Koniec ciszy - Die Ausstellung „Ungesühnte Nazijustiz“ sorgte vor 60 Jahren für Furore – zu einer Zeit, als noch kaum jemand im Nachkriegsdeutschland an Aufarbeitung dachte. Der deutsche Generalbundesanwalt Max Güde bestätigte die Authentizität und Echtheit der ausgestellten… >> czytaj więcej
  • Niewłaściwy utwór - Die Faschingszeit ist im Anzug, In Köln, in München, aber auch anderswo beginnen wieder Gewissen zu schlagen. Darf man denn . . . ? In einer Zeit, wo . . . ? Bälle, Redouten, Flirt… >> czytaj więcej
  • Złote serce - Die Millionen Arbeitslosen, gestern noch am Rande der Verzweiflung, können wieder frohgemuter zu Bette gehen: die Regierung hat einen vielköpfigen Ausschuß gebildet, der über dem Problem der Arbeitslosigkeit brüten soll, und Damen der Berliner Gesellschaft… >> czytaj więcej
  • Kommis Niemcy - Do pokoju doszliśmy po wojnie. Nieuchronnie musieliśmy wymienić monarchię z republiką. „Vaterländische Unterricht” kontynuuje propagandę „kultury niemieckiej”. Hasło wytrwałości musiało ustąpić miejsca kulturystyce. >> czytaj więcej
  • Przepis na ciasto - Man nehme die zur Verfügung stehende Menge sozialdemokratischer Regierungssehnsucht und vermenge sie tüchtig mit deutschvolksparteilicher und großindustrieller Fähigkeit im Machtausüben (wobei eine Dosis zentrümlicher Schläue als Bindemittel gute Dienste tut), gieße einige Tropfen demokratischen Öls… >> czytaj więcej
  • Kraj środkowy - Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich während des Kriegs lange an die offizielle Legende über seinen Ausbruch geglaubt habe: Deutschland sei von seinen Feinden überfallen worden. Ich konnte mir nämlich einfach nicht vorstellen,… >> czytaj więcej
  • Sterowiec - Kiedy piszę te słowa, sterowiec „Graf Zeppelin” przypomina ostatnią część światowej trasy. Jeśli jego szczęście pozostanie prawdziwe, bezpiecznie wyląduje w Friedrichshafen ... >> czytaj więcej
  • Nieszczęście - In einem Schafshirn wuchs ein Plan, wie man am besten leben kann. Den hat dann jählings über Nacht ein Drehwurm ihm zunicht gemacht. Der fraß gerad an jener Stelle ihm die Gehirnsubstanzenzelle. Und fraß mit… >> czytaj więcej
  • Tak zwany nowy rok - Die Zeit der Rück- und Aus- und Seitenblicke ist wieder da, zur Freude der Pastoren, der Männer von der Börse und der Politike. Bilanzen werden massenhaft geboren, so seelischer als geldlicher Natur; man hat gewonnen… >> czytaj więcej
  • Niemcy - Ihr hört mit Andacht, was der Dichter spricht: Die Weltgeschichte ist das Weltgericht.Nur dann gefallen euch die Worte nicht,wenn euch das Urteil die Geschichte spricht. 1923, 31 E. R. Es gibt heute nur einen „dunklen“… >> czytaj więcej
  • Pomnik wstydu - Der Schriftsteller Arnold Zweig sagte schon 1925 von den Büchern Emil Julius Gumbels (1891–1966), sie würden „in die Blutkeller der deutschen Reaktion hineinleuchten“. Wie richtig Zweig damit lag, ist am Lebensweg Gumbels, Mathematiker in Heidelberg,… >> czytaj więcej
  • Wujek skrzynki pocztowej - Usuwanie wody sodowej z chusteczek nie zawsze działa. Wypróbuj następujące rozwiązanie: galon wody, pół funta miękkiego mydła i trzy kilogramy sody są gotowane w cienką owsiankę ... >> czytaj więcej
  • Balon Chrystusa - Eine neue Attraktion, die eine in verschiedener Hinsicht wertvolle Ergänzung des Spielplans bedeutet, ist für die diesjährige Theatersaison in Oberammergau in Aussicht genommen. Die technischen Errungenschaften unserer Zeit werden es ermöglichen, auf der herrlichen Alpenfreibühne… >> czytaj więcej
  • Ten jeden - O wojnie! O zwycięstwo! Hurra! Hurra! Viktoria! Kantus rośnie. - Tylko jeden milczy przy stole krzycząc - było tam. 1924, 52 Autor nieznany >> czytaj więcej
  • Odwieczny podmiot - Das gefährlichste Moment der innenpolitischen Lage in Deutschland liegt wohl darin, daß wir eine Republik, aber keine oder viel zu wenig republikanische Bürger haben. Wir haben eine Form, aber keinen Inhalt; ein Faß, aber keinen… >> czytaj więcej
  • Pokój w Poczdamie - Gerade die Militaristen und die Gewaltpolitiker sind es, die den Kampf gegen Versailles führen, und zwar deshalb, weil sich die Prinzipien, die sie selber anerkennen, diesmal gegen ihr eigenes Land und nicht gegen ein fremdes… >> czytaj więcej
  • Polecenie prezentacji - Mufti wird bei Ausbruch eines Kriegesdurch ein amtlich Formular betroffen,das ihm schroff erklärt, man wolle hoffen,zur Erreichung des geplanten Sieges werde ohne weiteres auch ersich gleich vielen vorbestimmten Heldenmorgen in der X-Kaserne meldenzwecks Empfang von… >> czytaj więcej
  • Drewniana głowa - ... różnorodne wędrówki boskiego Duldersa Hindenburga. Nie z żywych, ale z żelaza, które powstało w czasach świetnych na dzisiejszym „miejscu republiki” w Berlinie. >> czytaj więcej
  • Międzynarodowy faszyzm - Der Wahlsieg der deutschen Fascisten hat auch die Österreichischen Dunkelmänner um Seipel wieder kühner gemacht. Schober verschwindet, und der geistliche Herr tritt wieder selbst auf den Plan, unterstützt von dem Heimwehrfürsten Starhemberg. Seipel gibt seinem… >> czytaj więcej
  • Pucz Kapp-Lüttwitz w 1920 roku - Organisiert vom früheren Freikorpsführer Pabst, der schon die Ermordung Liebknechts und Luxemburgs befohlen hatte. Finanziell unterstützt wurden die Putschisten von Teilen der Industrie und Banken. Aushängeschild war Wolfgang Kapp, ein Ostelbischer Junker und Aufsichtsrat der… >> czytaj więcej
  • Długi cień rewolucji - Hetze und Verunglimpfung – Als sich Kurt Eisner am 7. November 1918 zum Ministerpräsidenten Bayerns ernannte und den Freistaat begründete, wurde er damit überhaupt zum ersten jüdischen Repräsentanten an der Spitze eines deutschen Landes. Sofort… >> czytaj więcej
  • Człowiek jest głupi - Immer öfter beschleicht mich neuerdings der ketzerische Gedanke, daß der Mensch nicht die Krone der Schöpfung, sondern eine Fehlkonstruktion sei, zum Untergang bestimmt wie die Saurier der Jurazeit, weil er nicht imstande ist, sagen wir… >> czytaj więcej
  • Juggernaut - Z budżetu wartego 10 miliardów dolarów Republiki Niemiec na 1929, budżet wojskowy twierdzi o milionach 700 marek ... >> czytaj więcej
  • Dziewiątego listopada - Der 9. November, an dem die Republik geboren wurde, ist für unsere Offiziellen und Offiziösen eine peinliche Erinnerung, etwas, das nach Bolschewismus riecht. Also feiern wir schon lieber als Geburtstag unserer deutschen Republik den 11.… >> czytaj więcej
  • Dziennikarz polityczny - autor: Reinhard Appel. Jego podstawowy akord był socjalistyczny, ale powstałe odmiany były kompozycją liberalną. Nie byłoby możliwe wciśnięcie demokrata i republikana Ericha Schairera w szablon partyzancki ... >> czytaj więcej
  • Kolos gliny - Die Partei hat Fett angesetzt, sie ist im Lauf der Jahre behäbig geworden und sonnt sich am Glorienschein der Zahlen. Aber dabei hat sich der Charakter der Partei grundsätzlich gewandelt. Man bejaht den heutigen Staat… >> czytaj więcej
  • Droga do wolności wypowiedzi - 17 września 1945 r. Trzech Niemców otrzymało licencję na niezależną gazetę: Henry Bernhard, Karl Ackermann i ten sam radia z Radia Stuttgart - Josef Eberle. >> czytaj więcej
  • Oswojony Adolf - Der staatenlose Maler Hitler laboriert immer noch an dem Nimbus herum, den er einmal in einer aufgeregten Zeit so en passant erworben hat. Vor einem Jahr hat er sich bemüßigt gefühlt, so etwas wie Erinnerungen… >> czytaj więcej
  • Niemiecka wiosna - Ale „niemiecki” filistyn, rozdarty rewolucją, demokracją i losem, opłakuje grób zmarłego militaryzmu, opłakując i sadząc roześmianą wiosnę kochającymi rękami kwiatami jego całkowicie niemieckich nadziei. >> czytaj więcej
  • Niemieckie przebudzenie - Zawsze tak mówiłem (ale czy ktoś słucha starca?). A teraz nadszedł czas: Niemcy przebudzają się. Nie można zadeklarować doświadczenia! >> czytaj więcej
  • Niemiecka rozmowa - Hallo, sieht man Sie auch mal wieder? Wie geht's? Wie steht's? Machen Se Geschäfte? ... Die heutigen Zustände, meinen Sie. Nun ja, politisch, aber sonst ... Sie verstehn mich schon. Bringt sich natürlich kaum durch… >> czytaj więcej
  • „Narodowy” - Ich kann mir an dieser Stelle, so groß meine Neigung dazu auch ist, die Vorbemerkung nicht erlassen, daß ich meiner ganzen ursprünglichen Anlage nach zum Nationalen in einem unbedingt bejahenden Verhältnis stehe. Es ist mir… >> czytaj więcej
  • „Niewinny” - Als vor einigen Monaten die letzten Bände des Werkes „Die große Politik der europäischen Kabinette 1871-1914“ erschienen, haben die Streiter gegen die „Schuldlüge“ dem deutschen Volke großes Heil verkündet. Da stünde sie drin, die Unschuld… >> czytaj więcej
  • Odprawa - Die Hohenzollern, denen es bekanntlich sehr schlecht geht, führen einen Rechtsstreit, um von der deutschen Republik eine Jahresrente von 1 1/2 Millionen herauszuschlagen. Sie glauben einen berechtigten Anspruch darauf zu haben, daß das Volk, das… >> czytaj więcej
  • Ogólna potrzeba odżywiania - Als Ergebnis einer Lebensarbeit hat Popper Lynkeus im Jahr 1912 sein Buch über „Die allgemeine Nährpflicht als Lösung der sozialen Frage“ im Verlag von Carl Reißner in Dresden erscheinen lassen. Zu Lebzeiten des Verfassers hat… >> czytaj więcej
  • Era morderstw - …hat mit dem Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht begonnen (15. Januar 1919). Es folgte der Mord an Kurt Eisner (21. Februar 1919). Von den später Ermordeten sollen erwähnt werden: im Jahre 1919: Leo… >> czytaj więcej
  • Żółw łóżkowy - In höheren Jahren befaßte sich Goethemit der Erfindung der Bett-Schildkröte . . . Denn wird der Mensch erst etwas älter,dann werden auch die Beine kälter.Und was den p. t. Bettschatz betrifft,so will man die nötigen… >> czytaj więcej
  • Republika demokratyczna - Also, das ist ganz famos! Die Republik zieht immer weitere Kreise. Der Gedanke des Volksstaates ist auf der ganzen Linie im Sieg begriffen. Es häufen sich die Fälle, wo republikanische Verordnungen ohne monarchistische Ausführungsbestimmungen ins… >> czytaj więcej
  • Niemiecka rodzina - Im Herbst 1917 stand Krause bei einem Reserveregiment an der Westfront und wartete sehnsüchtig aber mit einiger Gewißheit auf einen baldigen Urlaub, denn er hatte, wenn auch schweren Herzens, zwohundert Mark Kriegsanleihe, das bekannte "mündelsichere… >> czytaj więcej
  • Zjednoczenie Europy - Konsolidacja Europy w jakiejś formie stała się dzisiaj koniecznością. Uważam, że można postawić tę tezę, nie znajdując sprzeczności osoby możliwej do wyobrażenia. >> czytaj więcej
  • Zezwolenie - Der deutsche Reichstag ist am 21. März mit einer ungewohnten Feierlichkeit zusammengetreten: um sich selber zu Grabe zu tragen. Die Geschichte ist reich an Ironien. Aber ein Parlament, das sich selber in dieser Weise ausschaltet,… >> czytaj więcej
  • Uratowany mundur - Herr von Hindenburg, der bisher nur Besuche empfangen und gemacht hat, ist aktiv geworden: er regiert. Er hat seine erste Amtshandlung begangen: er hat die Verordnung aufgehoben, durch die den ehemaligen Offizieren Wilhelms das Recht,… >> czytaj więcej
  • Półbogowie - Manchmal möcht' ich gar zu gerne wissen, wie sich das bei großen Herrn verhält, ob die hin und wieder auch mal müssen, und wie sich die Würde dazu stellt. Was für ein Gesicht macht wohl… >> czytaj więcej
  • Tort potwierdzający - Czy Bóg może zadowolić coś więcej niż ciasto potwierdzające, które nie ma bezsensownej okrągłej formy, ale rozsądną formę Biblii? >> czytaj więcej
  • Cisza - Angeregt durch den Genuß eines Konzerts,erfindet Mufti spielend, im Scherz,als Gegenstück zur Laute, die jeder kennt,ein angenehmes neues Musikinstrument:die Leise. Darauf begibt er sich unverzüglich auf die Reise.Er macht eine Gastspieltournee durch die Republikund begründet… >> czytaj więcej
  • The Miekrigen - Am armen Mann lernen nicht nur die Frisöre, sondern auch die Juristen ihr Handwerk. Man höre sich mal ein paar Tage lang in unseren Gerichtssälen die kleinen und kleinsten "Fälle" an (die fast durchweg der… >> czytaj więcej
  • Narodowi socjaliści - Pokonaj Żydów i Francuzów! To jest ewangelia tych najbardziej ograniczonych ze wszystkich nacjonalistów. I dobrze to rozumieją, aby nadać temu nastrój. >> czytaj więcej
  • Nowe mieszkanie - Domy 33, częściowo pojedyncze, częściowo podwójne i szeregowe, także prawdziwa „kamienica”. Budowniczymi jest wielu mniej lub bardziej znanych współczesnych architektów, Poelzig, dwóch Taut, Behrens i inni ... >> czytaj więcej
  • Rząd powinien ... - Je unhaltbarer die Zustände bei uns in Deutschland werden, je mehr ertönt der Angstruf: die Regierung soll. Es ist immer dasselbe. Die eigene Initiative wünscht man ersetzt durch eine Verfügung. Wenn die Not am größten,… >> czytaj więcej
  • Reinsburgstraße - StZ vom 15.2.1948. Nehmen wir einmal an, Ihr geistesgestörter Stiefvater (den Sie freilich lange für ein Genie gehalten hatten) habe sämtliche Mitglieder einer Nachbarsfamilie bis auf eines ermordet und deren Haus angezündet. Würden Sie sich… >> czytaj więcej
  • Bezwstydny - Im Simplizissimus stand neulich die bissige Anekdote von dem Herrn Geheimrat, der auf Befragen behauptet, es gehe ihm schlecht. "Aber warum denn schlecht, Herr Geheimrat?", fragt ihn der Andere, und darauf erfolgt zürnend die Antwort:… >> czytaj więcej
  • Komnata grozy - Haben Sie schon das Kalb mit den zwei Köpfen gesehen? Oder den Neger auf der Messe, der lebende Ratten frißt? Oder die stachlige Dame, die man auf der Burg zu Nürnberg zeigt, und deren Jungfernschaft… >> czytaj więcej
  • Socjalizacja nędzy - Es ist ein Jammer mit dem untergehenden Bürgertum. Viele Damen können sich längst kein Dienstmädchen mehr leisten, müssen überall selbst Hand anlegen. Das ganze Leben wird aufgesogen im Kampf um die Lebenserhaltung; alle höheren Interessen… >> czytaj więcej
  • Pokuta - VerbrechenPersonSühneMeutereiMatrose ReichpietschTodMeutereiAdmiral Scheer17 000 Mark PensionDienst im feindlichen HeerMusketier G. J. Meyerhofer5 Jahre FestungDienst im feindlichen HeerFürst Karl Melchior von Mecklenburg-Strelitz5 Millionen Mark AbfindungDesertion nach HollandObermatrose SchaykaTodDesertion nach HollandKaiser Wilhelm15 Millionen Mark Abfindung 1928, 10 >> czytaj więcej
  • Nieludzkość Boga - Im Tübinger evangelisch-theologischen Seminar, dem „Stift“, wurde einmal bei einer Semesterprüfung (ich glaube Frühjahr 1907) den Studierenden der Theologie die Aufgabe zur Beantwortung gestellt: „Wie weit ist der Anthropomorfismus in der Gottesvorstellung berechtigt?“ (Anthropomorfismus heißt:… >> czytaj więcej
  • Pojednanie - Umowa z Francją wyraźnie zrzekająca się Alzacji i Lotaryngii, która jest obecnie pod przewodnictwem Hindenburga przez niemiecki rząd narodowy, byłaby kilka lat wcześniej na szczycie naszego programu polityki zagranicznej. >> czytaj więcej
  • Pytanie o obronę - Die große Politik aller Länder kreist immer deutlicher um den Mittelpunkt der Wehrfrage. Die Rechtsparteien, die unbedingte Anhänger der Wehrhaftigkeit sind, haben das längst erkannt. Die Linksparteien haben es entweder noch nicht erkannt, oder sie… >> czytaj więcej
  • Trzy epoki społeczne - Facet ”(w liczbie mnogiej: Faceci), powiedział mój dziadek - bo myślał feudalnie i mówił feudalnie -„ Facet, musi ”. Ton był szorstki i dobroduszny, a od czasu do czasu towarzyszyła mu ciepła parada kostiumów. >> czytaj więcej
  • Głupie rzeczy - Wenn mich mein Onkel früher vor den Sozialdemokraten warnen wollte, sagte er immer, das seien dumme Leute, die wollten alles teilen, und dächten nicht daran, daß es nach zehn, zwanzig Jahren noch wieder Reiche und… >> czytaj więcej
  • Z poważaniem ... - Geld natürlich. Und wofür? Das zu erklären geht nicht ohne eine kleine historische Abschweifung.Einer Reihe von deutschen Fürsten hat Napoleon I. ihre Souveränität genommen. Dafür hat sie im Jahre 1815 der König von Preußen entschädigt,… >> czytaj więcej
  • Przez czyściec - Die sozialistische Wirtschaft, heißt es, wird für den Bedarf produzieren, nicht für den Markt. Sie wird planmäßig und gleichmäßig ablaufen, nicht chaotisch und ruckweise. Nicht der beliebige Einzelne, weder als Unternehmer noch als Händler noch… >> czytaj więcej

E

  • Tajny plan na II wojnę światową - Czy wojna agresji i eksterminacji Wehrmachtu była finałem zemsty wojskowej zaplanowanej i przygotowanej przez kierownictwo Reichswehry od połowy 1920? >> czytaj więcej
  • Facet za zdjęcie - Kraftvoll, gerne kernig, derb, dreist, immer volksnah, bildhaft in Wort und Stil, greift er in seiner „Deutschen Chronik“ kühn an, was sich seiner Gegenwart in den Weg stellt: absolutistisch regierende Fürsten, kriechende, katzbuckelnde Höflinge, das… >> czytaj więcej
  • Męczennik - An bürgerlichen Stammtischen ich aber spuckt man aus, wenn der Name fällt; man hält seinen Träger für einen Schuft, einen gemeinen Kerl, einen Vaterlandsverräter. Sein Mörder erfreut sich der Freiheit und besten Ansehens, hat wahrscheinlich… >> czytaj więcej
  • Szwabski Karl Kraus - Ein Verleger und Journalist wie Erich Schairer ist heute kaum denkbar. Sein Credo lautete: Kampf gegen Kirche, Kapitalismus, für Gemeinwirtschaft und Gerechtigkeit. Anfang 1937 verhängten die Nazis ein Berufsverbot über ihn, 1946 wurde er Mitherausgeber… >> czytaj więcej
  • Program socjalistyczny - Projekt zobowiązania wobec sektora publicznego, napisany przez nie-marksistę dla marksisty przed Kongresem Partii Görlitz SPD 1921 ... >> czytaj więcej
  • Zaproszenie - Do Biura Prezydenta Rzeszy. Oberdadaistisches Zentralamt, Schöneberg (City Park), Steinacherstraße 2, Fernspr. Stephan 1375, ściśle poufne! >> czytaj więcej
  • Przykładowa rodzina - Ich weiß nicht, was die Leute immer über die schlechten Zeiten zu klagen haben, das ist doch alles übertrieben, wissense, die sind eben mit nichts zufrieden, ich zum Beispiel kenne da eine gewisse Familie, die… >> czytaj więcej
  • Emil Julius Gumbel - Der 1890 geborene Emil Julius Gumbel stammte aus einer jüdischen Münchener Bankiersfamilie. Im Weltkrieg war er zum Pazifisten geworden und hatte sich in der Novemberrevolution innerhalb der USPD engagiert. Er war u.a. Lehrer an einer… >> czytaj więcej
  • Doświadczenie w Zschrimbaro - Mufti geht mit seinem Hunde Carodurch den schönen Stadtpark von Zschrimbaro.(Dieses ist ein Ort im Zschrimbu-Land,welches er soeben selbst erfand.) Heiter wandeln beide durch Alleenzwischen Bäumen, Blumen und Kakteenund genießen, was durch Zauberruffarbenprächtig Muftis Geist… >> czytaj więcej
  • renowacja - Święta Bożego Narodzenia i Nowy Rok należą do dat, w których także prasa, przede wszystkim prasa prowincjonalna, która jest zasilana przez redakcję biura korespondenta, od czasu do czasu rozmawia w ambonie. >> czytaj więcej

F

  • Fantazje wołu - Ein junger, nur mäßig genährter Ochse sprach: „Wir sollten gegen das Schlachten gewaltsam vorgehen. Wenn wir mit vereinten Kräften gegen den Zaun rennen, dann werden wir die Freiheit gewinnen. Das Land hier gehört ohnehin uns… >> czytaj więcej
  • Fememörder - Ci skazańcy są ofiarami ofiar ministrów, tajnych rad i oficerów dla „opinii publicznej” Boga. Zostali porzuceni przez popleczników, zdradzeni: zagubiona kupa. >> czytaj więcej
  • Pani Mamo - — Jg. 1930, Nr. 12 — Ihr Mann ist in Potsdam Regierungspräsident,Justizrat ist ihr Herr Schwager, ihr Schwiegersohn gar ist Ministerialdezernentaus mächtig feudalem Lager.Wie Sie sehen, gehört die gute Frau Mommzu den allerbesten Kreisen.Die Dame… >> czytaj więcej
  • Fritz Edinger - Marc Adolf Friedrich Edinger, der von Kindheit an immer nur "Fritz" genannt wurde, war der älteste Sohn des Hirnforschers und Nervenarztes Ludwig Edinger und seiner Frau Anna Edinger. Seine Schwester Dora (1894–1982) heiratete den Pharmakologen Werner Lipschitz-Lindley (1892–1948), seine Schwester Tilly (1897–1967)… >> czytaj więcej
  • Pięć minut po niemiecku - Am 2. Oktober 1946 erschien im Feuilleton der Stuttgarter Zeitung zum ersten Mal die Rubrik „Fünf Minuten Deutsch“. Ich wollte mir damit, wenn auch nur in Form eines Stoßseufzers (denn das Papier war kostbar), den… >> czytaj więcej

G

  • Dziennik Pamięci dla Ericha Schairera - [1967] Minęło ponad jedenaście lat, odkąd daliśmy Erichowi Schairerowi ostatnią eskortę na cmentarzu leśnym w Stuttgarcie. Nasz krąg starych seminarzystów Blaubeurs z lat 1903 / 05 od tego czasu stał się mniejszy ... >> czytaj więcej
  • Obchody - Gedenktage sind Meilensteine auf dem weiten Weg der Vergeßlichkeit und Gedankenlosigkeit. Heute ist wieder ein solcher; und es ist nicht zu bezweifeln, daß er "würdig" und im gewissen Sinne "erhebend" verlaufen wird. Denn je mehr… >> czytaj więcej
  • powiodło - Das von der kommunistischen Partei eingeleitete Volksbegehren, das den Bau von Kriegsschiffen verboten wissen wollte, ist gescheitert. Es sind nur etwa zwei Millionen Stimmen aufgekommen, die Hälfte der Zahl, die notwendig gewesen wäre, um das… >> czytaj więcej
  • Skradziony? - Ich komme also zu dem traurigen Ergebnis, daß die Republik in Nebel gehüllt morgen verschwinden kann, und daß die Staatsgewalt dem Volke entzogen worden ist. Als nur kümmerlichen Laienjuristen interessiert mich nun die Frage, ob… >> czytaj więcej
  • Nie wierz w zawroty głowy - …rote Schrift auf weißem Grund: „Glaubt den Schwindel nicht!“ Dieses Plakat müßte vier Wochen vor dem Wahlsonntag an jeder Plakatsäule, jedem Zaun und jedem Scheunentor in ganz Deutschland kleben und wöchentlich in der Nacht von… >> czytaj więcej
  • równość - Żadne hasło polityczne nie musi akceptować rażących nieporozumień i głupich interpretacji niż stare demokratyczne żądanie - lub twierdzenie - o równości wszystkich obywateli. >> czytaj więcej
  • bezbożność - …eine ausgesprochene Kampfschrift mit den Vorzügen und Nachteilen einer solchen. Wenn wir sie heute wieder lesen, so scheint uns vieles überholt. Von der Grundthese allerdings, von der er ausging, kann man das nicht sagen: „Das… >> czytaj więcej
  • Grandseigneur ze spiczastym piórem - 11.5.2012, von Achim Wörner. Martin Hohnecker hat die StZ, der er auch nach seiner Pensionierung 2004 als Autor treu blieb, in mehr als vier Jahrzehnten geprägt wie kein anderer Redakteur. Er war ein Sprachvirtuose, ein… >> czytaj więcej
  • Księga Objawienia Gumble'a - LUSTRO 33 / 1981. Pod tytułem „Cztery lata morderstwa politycznego” „Das Wunderhorn” ponownie otworzył rewelacyjne badanie 1922, które, jak napisał Arnold Zweig w „Weltbühne”, „świeci do piwnicy krwi niemieckiej reakcji” ... >> czytaj więcej
  • Dzień dobry, wyborcy! - Przemysł filmowy wykorzystuje kampanię wyborczą, aby pozbyć się filmu z podatku od emocji: codziennie pokazuje w kinach setkom tysięcy wyborców przysłowie: „Eh, wybierasz je, pytaj partię: czy filmy są zwolnione z podatku?” >> czytaj więcej

H

  • półśrodków - Der Kompromißler beherrscht heute die Situation. Wrr haben die Zeit der Halbheiten. Zwar konstatiert man an der Öffentlichkeit einigen Radikalismus, aber bei näherem Zusehen ist es nicht so schlimm; es ist meist nur ein Radikalismus… >> czytaj więcej
  • Hans Gerner - Hans Gerner, geb. 7. Februar 1893 in Griesbach bei Passau. Der damals in Crailsheim lebende Volksschullehrer stieß 1922 zum Kreis um die „Sonntags-Zeitung“; in der Nummer 46 desselben Jahres erschien seine erste Holzschnitt-Karikatur. Nach einer… >> czytaj więcej
  • Drzeworyty Hansa Gernera - >> czytaj więcej
  • Hossa w zapasach browarniczych - Kup Schultheiß-Patzenhofer! Wejdź zanim będzie za późno! Nic nie ryzykujesz, będziesz wdzięczny! >> czytaj więcej
  • bohaterstwo - Am 9. Juni ist in der Nähe von Kiel ein Obelisk enthüllt worden, dessen eine Seite die Inschrift trägt: "Es kommt der Tag, wo Recht über Macht triumfiert!", während auf einer anderen zu lesen ist:… >> czytaj więcej
  • Lista Hermanna - Hermann List, geboren am 21. Januar 1904 in Ostdorf (Oberamt Balingen) als Sohn eines evangelischen Pfarrers. Nach dem Besuch der evangelisch-theologischen Seminare Schönthal und Urach, von 1922 bis 1926 Studium der Germanistik, Geschichte und Altphilologie… >> czytaj więcej
  • Hermann Mauthe - Hermann Mauthe, geb. 4. Dezember 1892 in Eßlingen. Nach einer kaufmännischen Lehre wandte sich Mauthe der Schriftstellerei zu. 1922 wurde er Mitarbeiter, ein Jahr darauf Redakteur der „Sonntags-Zeitung“. 1924 kehrte Mauthe nach nur wenigen Monaten… >> czytaj więcej
  • Hindenburg - Herr v. Hindenburg feiert heute seinen 80. Geburtstag. Da er seit Tannenberg so etwas wie ein deutscher Nationalheiliger ist, wird es ohne einen kleinen Hindenburgrummel nicht abgehen. Auch linksstehende Blätter und Personen werden sich ihm… >> czytaj więcej
  • Za kulisami niedzielnej gazety - von Max Barth. Anfangs 1924 machte Dr. Schairer mir den Vorschlag, zu ihm nach Heilbronn zu kommen… So war ich vom Frühjahr 1924 bis Ende Juli 1932 an der „Sonntags-Zeitung“, zeitweilig als Redaktionsmitglied, in den… >> czytaj więcej
  • Artykuły z gazet historycznych FAZ - [4.8.2014] Die Frankfurter Allgemeine Zeitung veröffentlicht zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges historische Zeitungsausgaben als e-Paper.  Auf ihrer Webseite kommentiert die F.A.Z. die Sammlung ihrer früheren Zeitungsausgaben: „Die Frankfurter Zeitung vor 100 Jahren. Nach dem… >> czytaj więcej
  • Hitler wychodzi - Herr Hitler rüstet sich zur Thronbesteigung. Er predigt seinen ungeduldigen Scharen noch einmal Geduld; die fälligen Pogrome müssen noch einmal ein wenig hinausgeschoben werden. – Im Hotel Kaiserhof zu Berlin hat er die Vertreter der… >> czytaj więcej
  • Hugenberg - Niemiecki poseł Hugenberg jest jednym z najpotężniejszych mężczyzn nie tylko w Narodowej Partii Ludowej Niemiec, ale w ogóle w Niemczech. Na czym opiera się jego moc? >> czytaj więcej

I

  • W terenie - ... w Komisji Budżetowej Reichstagu po raz kolejny przekonałeś się, jak drogie są nasze służby polityczne. Zwłaszcza, że ​​jego urzędnicy, od ambasadora po sekretarza legacji, otrzymują wspaniałe pensje. >> czytaj więcej
  • W brudnej linii - …die schönsten Blüten treibt der Konkurrenzneid im Kampf zwischen Sozialdemokraten und Kommunisten. Der Ausdruck „Bonze“ wirkt wie Gestreicheltwerden von weichen Händen, und „Heuchler“ ist fast eine Liebkosung, „Geschwätz der S.P.D.“ wird wie eine wissenschaftlich-sachliche Feststellung… >> czytaj więcej
  • W opozycji - Als Oppositionsblatt ist die Sonntags-Zeitung gegründet und bisher geführt worden, und sie gedenkt auch darin zu verharren. Sie opponiert, kurz gesagt, gegen die herrschende Richtung im gesamten öffentlichen Leben des Vaterlandes, in Presse, Politik, Wirtschaft… >> czytaj więcej
  • Ze stratą - Der Wahlausweis ist ins Haus gekommen. Nummer so und so. Wahllokal da und da. Was macht man bloß?Zuhause bleiben? Aber sie werden dann kommen nachmittags, die Schlepper, und milde Vorwüde ausstrahlen. Mit Recht eigentlich. Man… >> czytaj więcej

J

K

  • Karykatura i satyra - Wilhelm Busch i tak to humor. Ta najbardziej dojrzała forma światopoglądu opiera się na łagodnej rezygnacji, sceptycyzmie i głębokim zrozumieniu nieadekwatności i wątpliwości tego, co ludzkie, czyli wyższej mądrości. >> czytaj więcej
  • bracia stożkowe - Das Kegeln ist immer eine nationaldeutsche Angelegenheit gewesen. Aber während es früher leichtsinnigerweise einfach als Vergnügen für den Samstag Abend oder Sonntag Nachmittag behandelt wurde, ist es heute „Leibesübung“, öffentlich anerkannter „Sport“ und Gott sei… >> czytaj więcej
  • Kościół i uznanie - …die Kirchen stünden nicht auf der Seite der Mühseligen und Beladenen: sie seien nicht Volks-, sondern Fürstenkirchen. Deshalb hätten sie ja auch nicht protestiert, als die alten Leute, die Mündel und die kleinen Sparer durch… >> czytaj więcej
  • podatki kościelne - Ein Schauspiel für Götter: das evangelische Volk jammert über seine Kirchensteuern. Früher, als diese gottlose Trennung von Staat und Kirche noch nicht in der Verfassung verankert war, hat es nämlich fast gar nichts gekostet, evangelischer… >> czytaj więcej
  • kolonie - Das Beste an dem miserablen „Friedensvertrag“ von Versailles ist vielleicht, daß er uns unserer Kolonien beraubt hat. Es erspart uns viele Ausgaben: Die Regierung hat einen Posten weniger, aufgrund dessen sie das Geld des Volkes… >> czytaj więcej
  • służba wojskowa? - Idea sprzeciwu sumienia zyskała mocną pozycję w niemieckim ruchu pokojowym. Potwierdził to również kongres pacyfistyczny, który odbył się w Heidelbergu w październiku. >> czytaj więcej
  • Kuno Fiedler - Fiedler studierte ab 1913 in Leipzig Theologie und war zunächst Pfarrvikar in Planitz in Sachsen. 1918 wurde er in Leipzig mit einer Dissertation über Gustav Theodor Fechner zum Dr. phil. promoviert. Am 23. Oktober desselben… >> czytaj więcej

L

  • Powolny postęp - Wielbłąd i ślimak wszedł kiedyś do zakładu, który będzie pierwszy na rzece. Ślimak wygrał; ponieważ wielbłąd wybrał trasę serwisową. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1920 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1921 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1922 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1923 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1924 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1925 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1926 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1927 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1928 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1929 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1930 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1931 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1932 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • Redakcja 1933 - Przez pierwsze dziesięć lat Erich Schairer pisał cotygodniowe artykuły redakcyjne do swojego „Sonntags-Zeitung” praktycznie bez luk. Dopiero w latach 1931 i 1932 jego kolega Hermann List tymczasowo został redaktorem. >> czytaj więcej
  • literatura - Mancher hat einen feingespitzten, treffenden, zündenden Aforismus hinter der Stirn. Auf dem Weg zur Zunge wird ein umständliches und langweiliges Essay daraus. Er schreibt es nieder — und es gibt einen dicken Wälzer, flach, seicht,… >> czytaj więcej

M

  • Mąż i żona - Eine Hauptrolle unter den vielen Minderwertigkeits- und anderen Komplexen, auf denen die völkische Weltanschauung aufgebaut ist, spielt die Sorge um die Stabilisierung der sexuellen Herrschaft des Männchens. Die christliche deutsche Ehe liegt den Nationalsozialisten dringend… >> czytaj więcej
  • Romans matematyczny - In einer warmen Sommernacht konnte man in einem der Ankreise eines rechtwinkligen Dreiecks leise schmelzende Akkorde vernehmen. In dem Dreieck wohnte nämlich unter Obhut ihrer Tante Kontangens das Fräulein Tangens, und eben brachte ihr Don… >> czytaj więcej
  • Max Barth - Max Barth, geboren am 22. Januar 1896 in Waldkirch/Elztal. Nach der Realschule Besuch des Karlsruher Lehrerseminars; Teilnahme am Ersten Weltkrieg in Belgien, Frankreich, Polen und Rumänien. Drei Jahre Volksschullehrer; seit 1922 freier Autor und Journalist.… >> czytaj więcej
  • Mój program - Biedni Niemcy zostali wciągnięci w nieszczęśliwą wojnę z powodu wąskiego umysłu i frywolności rządu, który był obcy i niezrozumiały dla jego doświadczenia i cierpienia. >> czytaj więcej
  • Z czapką i rakietą - Kiedy przyjechałem na studia jesienią 1906, dołączyłem do barwnej więzi i wkrótce stałem się jednym z jej najbardziej entuzjastycznych członków. Nie ślepo entuzjastyczny: wkrótce zauważyłem pewne niedociągnięcia ... >> czytaj więcej
  • Z zastrzeżeniem - „Ich treib's nicht so wie allenthalb die tadelnswerte Menschensippe. Ich tanze nicht ums goldne Kalb . . .“ — Schon wölbt zum Lob sich meine Lippe. „Natürlich tut der Hunger weh“, fügst du hinzu. „Auch… >> czytaj więcej
  • Mordercze statystyki - [15.02.2016] Emil Julius Gumbel hat um 1920 politisch motivierte Morde untersucht und stellte fest: Die Justiz ist auf dem rechten Auge blind. Mehr als 350 rechtsextremen Morden standen rund 20 linksextreme gegenüber. Linke Täter bekamen… >> czytaj więcej
  • Odważny publicysta w okresie weimarskim - StZ vom 12.9.1995, von Werner Birkenmaier. Ursprünglich wollte der Lehrersohn Pfarrer werden. Dann promovierte er über den Dichter Schubart, kehrte der Kirche den Rücken und wurde Journalist. Im Krieg war er Weinvertreter und Bahnhofsvorsteher, nach… >> czytaj więcej

N

  • Po latach 75 - — Jg. 1923, Nr. 11 — Heute vor 75 Jahren, am 18. März 1848, war Straßenkampf in Berlin. Auf den Barrikaden standen Arbeiter aus den Maschinenfabriken von Borsig, Egells und Rüdiger; neben ihnen die Studenten,… >> czytaj więcej
  • Tylko dla panów - Witaj z faszystowskimi pozdrowieniami i uściskiem dłoni, przemówieniami, ucztowaniem i tym, co do niego należy. To „bratanie się bolszewików z faszystami” było oczywiście dla socjaldemokratycznych gazet dobrze odżywione. >> czytaj więcej

O

  • Oda do głupoty - Laß mich um deinen Sockel Kränze windenaus Immortellen und aus Immergrün!Nie wird die Allmacht deines Thrones schwinden,und deiner Hand das Zepter zu entwindenist heißes, doch vergebliches Bemühn. Du blinzelst nicht wie Themis durch die Binde,du… >> czytaj więcej
  • oficer piłka - Emilie, reich mir die Hurratüteund heft den Christbaumschmuck mir an den Latz!Heut sammelt sich von deutscher Männerblüteder Bodensatz. Und wenn auch die Novemberlinge spotten,wir strahlen doch im alten Farbenglanz.Ein deutscher Mann fühlt erst in scheckigen… >> czytaj więcej

P

  • Pacyfizm jest konieczny - Słowo pacyfizm nie ma gorszego dźwięku niż w Niemczech. Sprytne twierdzą, że wynikało to z jednostronności niemieckich pacyfistów. O nie; niechęć tkwi w niemieckiej mentalności epoki wilhelmińskiej. >> czytaj więcej
  • Policja czy wojsko? - Soll dies künftig rechtens in Preußen sein, daß die Polizei, wenn eine ihrer Vorschriften von einer kleinen Rotte Menschen wirklich oder vermeintlich nicht befolgt wird, plötzlich ganze Stadtteile abriegeln, in die Fenster knallen, total unbeteiligte… >> czytaj więcej
  • Książę William - Heil dir im Siegerkranz, Harry Domela, Prinz von Hohenzollern! Zwar hat dich die Polizei geschnappt und der Herr Untersuchungsrichter in Behandlung; aber dein Ruhm überstrahlt deinen Untergang, und dein Name sei festgehalten, magst du ein… >> czytaj więcej

R

  • Przeciwdziałanie terroryzmowi - von Daniel Furth. Er kämpfte mit Zahlen - und riskierte dabei sein Leben. 1922 untersuchte der Mathematiker Emil Julius Gumbel Hunderte politische Morde in der jungen Weimarer Republik und offenbarte schonungslos die Willkür der deutschen… >> czytaj więcej
  • Przerwa religijna - Goethe, który można zaliczyć do „bezbożnych”, był gorzką nienawiścią do dzwonów. Nazwał to „nieznośnym dzieckiem”; w Faust mówi o „przeklętym dzwonieniu”, o „przeklętym Bim-Bam-Bimmel”. >> czytaj więcej
  • reprezentacja - Die Herren in Frack und gestärkter Brust, geschniegelt, gebügelt und selbstbewußt, im Knopfloch die Chrysantheme. Die Damen in Seide und Krepp-Sateng, geschminkt und gepudert und, huch, so mongdäng — mit einem Wort: Crême de la… >> czytaj więcej
  • Rewolucje w Niemczech - Strona internetowa www.deutsche-revolution.de autorstwa Michaela Zachciala chce prześledzić historię rewolucji w Niemczech poprzez teksty źródłowe, piosenki, ulotki, miejsca, biografie. >> czytaj więcej
  • Rudolf Augstein: Drogi czytelniku Spiegel! - da die deutsche Alleinschuld am Zweiten Weltkrieg nicht wohl bestritten werden kann, wäre es höchst praktisch, Deutschland wenigstens für den Ersten Weltkrieg einen Freispruch zweiter Klasse einzuhandeln, in einer Reihe mit den anderen vier europäischen… >> czytaj więcej
  • nadawanie wybory - Der Sieg des Hakenkreuzes in Deutschland am 5. März ist der Sieg einer unerhört geschickten und stark auftragenden Propaganda. Wenn jetzt, wie man hört, für einen der Hauptregissöre des nationalsozialistischen Wahlfeldzugs, Herrn Goebbels, ein besonderes… >> czytaj więcej

S

  • Sacco i Vanzetti - Am 9. April 1927 sind in Boston die beiden italienischen Arbeiter Sacco und Vanzetti zum zweitenmal zum Tode verurteilt worden. Dieser Fall Sacco-Vanzetti ist ein Beispiel politischer Rechtsprechung und ungerechter Handhabung der Justiz, wie es… >> czytaj więcej
  • haniebny - Nach 1918 setzte rasch ein Prozess des Verdrängens ein. In der Depression über die Niederlage im Westen vergaß man ganz, wie euphorisch man ein halbes Jahr zuvor den Friedensschluss im Osten bejubelt hatte, der noch… >> czytaj więcej
  • Twórczy buntownik - 5.10.1987, von Martin Hohnecker. Als er 1919 wegen sozialistischer Gesinnung den Chefredakteursposten bei der Heilbronner „Neckar-Zeitung“ verloren hatte, gründete er sein eigenes Blatt: die pazifistisch-radikaldemokratische, jahrelang anzeigenabstinente „Sonntags-Zeitung“. Als ihn 1936 die Nationalsozialisten aus der… >> czytaj więcej
  • Warunek bezpieczeństwa - Während der letzten Monate sind bei uns eine ganze Anzahl Autoführer, die Verkehrsunfälle verschuldet hatten, zu harten Freiheitsstrafen verurteilt worden. Und vielleicht hat mancher Zeitungsleser sich darüber verwundert oder — je nach der Einstellung —… >> czytaj więcej
  • Jesteś tam - Denn, seht sie nur an, da stehen sie, barhaupt, in der steifen, unbehaglichen Sonntagsmontur, den Hut in der Hand, und bibbern vor Ergriffenheit, weil sie Hindenburgen sehn vor seinen Soldaten rumspazieren. Und das Herzchen klopft… >> czytaj więcej
  • Tak będzie - Heute Morgen 1/2 5 Uhr haben polnische Freischärler östlich von Schlochau die deutsch-polnische Grenze überschritten. Das Reichskabinett ist sofort unter dem Vorsitz des Reichswehrministers Geßler zu einer Sitzung zusammengetreten und hat für ganz Deutschland den… >> czytaj więcej
  • Socjalizacja prasy - Das Inseratenwesen ist, wie schon Lassalle gepredigt hat, in erster Linie schuld an der Minderwertigkeit unserer Zeitungen. Wie kann ein Blatt dem öffentlichen Interesse dienen, das gleichzeitig über den Inseratenteil jedem zahlungsfähigen Privatinteresse zur Verfügung… >> czytaj więcej
  • socjalizm - Pracownik wśród czytelników Sonntags-Zeitung napisał mi dawno temu list, który kończy się słowami: Czy wierzysz w socjalizm? Jeśli tak, to kiedy jesteśmy gotowi na socjalizm? >> czytaj więcej
  • Ostrzeżenie językowe - Nie mów wiele, ale wiele, nie świeże ryby i świeże mleko, ale świeże ryby i świeże mleko. I nie teraz, ale od teraz, więc z 21. Wrzesień, nie od 21. Września ... >> czytaj więcej
  • astrolog - Es ist Herbst geworden. Das Jahr geht seinem Ende zu. Man beginnt schon wieder zurückzublicken. Ein Beginnen, das in jedem Falle an Reiz gewinnt, wenn man die Ereignisse mit denen vergleicht, die vorher für dieses… >> czytaj więcej
  • czernidło na buty - es handelt sich hier um keine Kleinigkeit, wie Sie annehmen, sondern um eine Sache, die das ganze deutsche Volk angeht, soweit es nicht barfuß läuft oder laufen will. Eine Angelegenheit von breitester nationaler Bedeutung. Unbegreiflich,… >> czytaj więcej
  • Strasburg, stolica Europy - uf dem Münster flatterte die blau-weiß-rote Trikolore. Denn gerade am Tag vor der Eröffnung des Europa-Rats, dem 25. November 1952, hatten die Straßburger zufällig etwas anderes Wichtiges zu feiern: den Tag der Befreiung und die… >> czytaj więcej
  • Pończochy lub dynamit - Zum Kriegführen braucht man heute drei Dinge: Giftgas, Dynamit für die Sprenggeschosse und Öl zum Betrieb der Schiffs- und Flugzeugmotoren. In Deutschland werden diese drei Kriegsmittel hergestellt in den Fabriken und Laboratorien des Chemietrustes, der… >> czytaj więcej
  • Popadnij w ruinę - Im Oktober 1929 riss die Finanzkrise an der Wall Street die Weltwirtschaft in den Abgrund. Die Weimarer Republik traf der Schock schwer. Doch erst die Deflationspolitik der Regierung Brüning wurde Deutschland zum Verhängnis – und… >> czytaj więcej

T

  • Theodor Lessing - In Hannover benehmen sich Studenten absichtlich, bewußt und systematisch wie Lausbuben, indem sie den Professor Theodor Lessing anflegeln, seine Vorlesungen stören, ihre eigenen Schulstunden schwänzen, um Versammlungen abzuhalten, ihr Pensum nicht lernen, Demonstrationsausflüge machen, Phrasen… >> czytaj więcej

  • O tej stronie - „Zeitungspapier ist ein vergänglicher Stoff. Es ist im allgemeinen gut so, denn was in der Zeitung steht, ist nicht für die Ewigkeit bestimmt, sondern für den Augenblick. [...] Aber manches darin ist doch wert, auf… >> czytaj więcej

U

  • Undeutsch - Die Werkbundsiedlung auf dem Weißenhof bei Stuttgart ist das Entsetzen aller derer, die etwas ablehnen, weil es anders ist als sie es gewohnt sind. Häuser ohne Dach! Wände ohne Tapeten! Möbel ohne Verzierungen! Nein, das… >> czytaj więcej
  • Dziewicza krew - Der Verfall der politischen Sitten hat in den letzten Jahren in Deutschland eine Massenerscheinung hervorgebracht, die vordem hier vollkommen unbekannt war: den politischen Mord. In den drei Jahren 1919 bis 1921 sind 378 Morde von… >> czytaj więcej
  • Nasza wina - "Wir", denen diese Zeilen gelten, das ist ein sehr erheblicher Teil des gebildeten deutschen Mittelstandes. Wenn wir am Jahrestage der deutschen Revolution darnach gefragt haben, was aus den "Revolutionserrungenschaften" geworden ist, so hat die Antwort… >> czytaj więcej
  • Różnice - Wenn deutsche Kapitalisten mit französischen und englischen zusammenkommen, um neue Verdienstmöglichkeiten auszuknobeln, dann ist das im Interesse des „Vaterlandes“. – Wenn deutsche Pazifisten nach Frankreich gehen, um unter Einsatz ihrer ganzen Persönlichkeit Fäden der Verständigung… >> czytaj więcej

V

  • ojczyznami - Są Prusy, Wiirtemberg, Oldenburg, Lippe-Detmold i czternaście innych obywateli, ale nie ma Niemców. Jeśli cudzoziemiec chce do nas emigrować, będzie musiał wybrać jeden z krajów 18, na lepsze lub gorsze. >> czytaj więcej
  • patriotyzm - Dlaczego jednak koncepcja tego anachronicznego patriotyzmu jest nadal tak skuteczna w naszych czasach? >> czytaj więcej
  • odpowiedzialny - Am 28. Juli 1914, vormittags 11 Uhr, hat mit der österreichisch-ungarischen Kriegserklärung an Serbien der große Krieg begonnen... Er wäre aufzuhalten gewesen, wenn auch nicht von den Sozialdemokraten. Das hat jetzt, besser als alle die… >> czytaj więcej
  • odpowiedzialny - Wenn ich mit einer brennenden Pfeife über den Heuboden meiner eigenen Scheuer gehe, etwas Glut fällt heraus, die Scheuer brennt ab, — was glauben Sie, was mir geschieht, obwohl vielleicht außer mir selber nicht einmal… >> czytaj więcej
  • oślepiony - Die unheilvollen Kräfte, die Deutschland seit zehn Jahren ins Verderben gestürzt, rumoren unheimlich weiter. Es scheint, als ob die Masse dieses Volkes aus den blutigen und tragischen Lehren seiner Vergangenheit nicht das Mindeste gelernt habe.… >> czytaj więcej
  • życie wspólnotowe - Obecnie świętujemy trochę uroczystości, mimo że jesteśmy „zubożali”. To bardzo żywe życie klubowe. Wydaje się, że wszyscy ludzie rozpuszczali się w klubach. >> czytaj więcej
  • Negocjacje Reichstagu - Die Stenografischen Berichte über die Verhandlungen des Norddeutschen Bundes, des Zollparlaments und des Reichstags liegen in gedruckter Form kontinuierlich von 1867 bis 1942 in 527 Bänden vor. Sie stellen eine der wichtigsten Quellen zur neueren… >> czytaj więcej
  • Stracone okazje - Dzisiaj Deutsche Allgemeine Zeitung zwrócił uwagę na niemal samobójczą ślepotę, z jaką republika ignoruje nieuniknione potrzeby narodu niemieckiego dla fanatyków i starć religijnych. >> czytaj więcej
  • Volksgemeinschaft - Die "Heimat" des Volkes besteht nach der nationalistischen Ideologie aus Gemeinplätzen, auf denen sich die Mitglieder der vaterländischen Vereine tummeln dürfen. Wer da nicht mittut, gehört zu den entwurzelten Massen und ist im innersten Grunde… >> czytaj więcej
  • Z głodu - In einer Ansprache an Vertreter der Aufwertungsorganisationen hat Herr von Hindenburg u.a. gesagt: "Im großen und ganzen stehe ich dieser Frage ja fern ... Ich habe selbst mein Vermögen verloren. Wenn ich nicht meine Pension… >> czytaj więcej
  • Z rożna - Spucken Sie? — Wieso Ihr Urgroßvater? Ich denke, der ist längst tot? — Ach so, Sie sind Spiritist! Nein, das meine ich nicht, sondern das andere, mit ck. Das richtige Spucken, wissen Sie. Wie ein… >> czytaj więcej
  • Przed wyborami - przemówienie do socjaldemokratów - Parteigenossen! Es ist nun mit der Wahl der Augenblick wieder da, der euch eine politische Entscheidung in die Hand legt, die Entscheidung darüber, was in Zukunft aus der Sozialdemokratie werden soll. Und es kommt nun… >> czytaj więcej

W

  • dzień wyborów - Wie herrlich ist's, ein freies Volk zu sehen, das sich in eignem Namen stolz regiert — von acht bis fünf — indem es schwarz markiert die Auserwählten, die auf Listen stehen! Ha, solches Tun erfüllt… >> czytaj więcej
  • Dlaczego prawnicy muszą być dla olejków żytnich - Czy statystycy napisali obok siebie ceny żyta i liczby przestępstw? i zobacz, dwie krzywe pasują do siebie! Jeśli cena żyta wzrośnie, kradzieże wzrosną; Jeśli cena żyta spadnie, spadną. >> czytaj więcej
  • Dlaczego nie zostałem pastorem - „Da ich es mit meiner persönlichen Überzeugung nicht mehr vereinigen kann, nach meinem demnächst erfolgenden Ausscheiden aus der hiesigen Amtsverwesung die von mir seinerzeit leichtsinnigerweise übernommene […] Verpflichtung für den Dienst an der evangelischen Kirche… >> czytaj więcej
  • Ani sam Berlin, ani Weinsberg - Mein Freund hat mich aus Berlin geholt und ist mit mir nach Weinsberg spaziert. Dort hat er mir von der Höhe her das Tal gezeigt und mich gemahnt: „Euer Berlin ist ein Umweg, eine Sackgasse,… >> czytaj więcej
  • Obowiązkowa służba wojskowa i obowiązkowe użycie - s ist ganz richtig, daß die allgemeine Wehrpflicht ein alter demokratischer Gedanke ist, mag er im wilhelminischen Deutschland durch Offiziersprivileg und Soldatenschinderei noch so sehr entstellt worden sein. Geht einmal in die Schweiz, die ihm… >> czytaj więcej
  • Republika Weimarska - Als Weimarer Republik wird der Abschnitt der deutschen Geschichte von 1918 bis 1933 bezeichnet, in dem erstmals eine parlamentarische Demokratie in Deutschland bestand. Diese Epoche begann mit der Ausrufung der Republik am 9. November 1918… >> czytaj więcej
  • Jak poprzednio - Sie schreiten Fronten ab wie ehedemund brüsten sich mir Sternen, Kreuzen, Tressen;es blitzt der Helm, des Dünkels Diadem,wie ehedem.Sie haben, wie man sieht, noch nichts vergessen. Die Mannen stehen stramm wie ehedemund schreien „hurra! hoch!“… >> czytaj więcej
  • Jak ci się podoba - Fritz Lang, der Regisseur des „Metropolis“-Films und anderer ebenso monumentaler wie kitschiger Zelluloidstreifen, entdeckt eine junge Schauspielerin, Fräulein Dyers. Er verpflichtet sie vertraglich auf sechs Jahre und sichert ihr eine von Jahr zu Jahr steigende… >> czytaj więcej
  • Jak to jest - Jeśli nożyczki kuponowe są w Nowym Testamencie? Jeśli poeci ojczyzny żyją na bezdomności? Kiedy impotencja wzrasta do sędziego moralnego? Jeśli masz słońce w sercu i nie ma światła w pokoju? >> czytaj więcej
  • Jak Wilhelm - Kommt es nur mir so vor, oder hat der neue deutsche Reichskanzler wirklich diese frappante Ähnlichkeit mit Wilhelm dem Zweiten von Hohenzollern? … Wer sich ihm entgegenstellte, den wollte er zerschmettern (z.B. die bösen Sozialdemokraten);… >> czytaj więcej
  • Zgarnie - Will Schaber, Heilbronner von Geburt, war Redaktionsvolontär an Erich Schairers ,,Sonntags-Zeitung“. Später wurde er Redakteur am Heilbronner „Neckar-Echo“, dem Sozialdemokratischen Pressedienst in Berlin, dem Saalfelder „Volksblatt“ und, nach der sozialdemokratischen Parteispaltung 1931, der „Sozialistischen Arbeiter-Zeitung“… >> czytaj więcej
  • hibernacja - „Professor Pötzl in Wien ist es gelungen, den Menschen in künstlichen Winterschlaf zu versetzen.“ (Zeitungsmeldung) „Alma“, sagte ich zu meiner Frau, „wie wär’s, wenn du dir das neue Kleid aus dem Sinn schlügst? Wir kommen… >> czytaj więcej
  • Ekonomia bez przedsiębiorców - Im Sommer 1919 hat mir Walther Rathenau für meine bei Eugen Diederichs in Jena erschienene Schriftenreihe “Deutsche Gemeinwirtschaft” einen Beitrag geschrieben, den er “Autonome Wirtschaft” nannte. Es ist seine letzte und radikalste wirtschaftliche Schrift gewesen;… >> czytaj więcej
  • O co chodzi - Hitlers. Hier glauben sie, in erster Linie für ihre Privatwünsche Befriedigung zu finden. Was bedeutet, ziffernmäßig betrachtet, der Anhang Hugenbergs, Seldtes oder gar Papens gegenüber der Braunen Armee des Duce? Die Anziehungskraft des größten Blocks… >> czytaj więcej

Z

  • Do 50. Urodziny Josefa Eberle'a - Ein junger Buchhandlungsgehilfe namens Josef Eberle bot ein Manuskript an. Ich sah sofort, daß er etwas konnte, was wenigen Schriftstellern gegönnt ist: die sogenannte kleine Form. Von da an war Tyll, so hieß Eberles Deckname,… >> czytaj więcej
  • Dostarczone na tor - Am 19. September 1902 ließ Wilhelm II. auf der Grimnitzer Heide ein Denkmal errichten, das vermeldete, daß er hier den 200. Hirsch „zur Strecke gebracht“ habe. Im Jahre 1900, beim Streik der Straßenbahnangestellten in Berlin,… >> czytaj więcej
  • Dwie litery - Lieber Freund, du bist immer noch Mitglied der SPD, hast, trotz mancher Bedenken, getreu der Parole deiner Führer vor einigen Wochen den Marschall "Vorwärts", Herrn von Hindenburg, gewählt, weil er dir als letzter, als einziger… >> czytaj więcej
  • Dwie litery - „Es ist mir ein Herzensbedürfnis, Ihrem Mitarbeiter Herrn N. N. für seine von Zeit zu Zeit in Ihrer geschätzten Zeitung erscheinenden, für mich so wertvollen Artikel meine besondere Verehrung und Dankbarkeit auszusprechen. Diese Artikel sind… >> czytaj więcej